Energie direkt von der Küste

Sponsoring

Wir fördern die Region

Die Stadtwerke Flensburg unterstützen gern Vereine, Veranstaltungen, Organisationen und Institutionen in der Region. Als großes Unternehmen vor Ort und regionaler Energieversorger übernehmen wir gern Verantwortung und sehen uns in der Pflicht, die Region zu unterstützen und zu stärken.

Ansprechpartner

Unternehmenssprecher

Peer Holdensen

Telefon:0461 487-1365
Fax:0461 487-2365
E-Mail:peer.holdensen@stadtwerke-flensburg.de

Unternehmenskommunikation

Eyleen John

Telefon:0461 487- 1202
Fax:0461 487-2202
E-Mail:eyleen.john@stadtwerke-flensburg.de

Handball-Bundesliga SG Flensburg-Handewitt

Die Stadtwerke Flensburg sind Premium-Partner des Handball Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt. Die SG zählt seit Jahren zu den Top-Teams im nationalen und internationalen Handball: Sie ist amtierender deutscher Meister und wurde bereits 2018 und 2004 deutscher Meister, 2014 Handball Champions League Sieger sowie DHB Pokalsieger 2015. 

TSV Nord Harrislee

Die Stadtwerke Flensburg fördern die Frauenhandball-Mannschaft des TSV Nord Harrislee in der 2. Bundesliga schon seit einigen Jahren, die Fußballer werden seit der Saison 2012/13 unterstützt.

 

 

Aktiv für die Region

In ihrer Kundenzeitschrift FEZ vergeben die Stadtwerke Flensburg jeweils 350, 250 und 150 Euro pro Quartal für unterschiedlichste Zwecke. Zum Beispiel zur Unterstützung bei der Anschaffung von Trikots für den Sport, Spielgeräten für den Kindergarten, der Anschaffung von Lehrmitteln oder der Förderung kultureller Einrichtungen. Eine Stadtwerke-Jury wählt aus allen Anfragen, die innerhalb von zwei Monaten ab Erscheinen der FEZ eingehen, drei Gewinner aus.

Bewerben können sich alle Kunden per E-Mail (presse@stadtwerke-flensburg.de), per Postkarte oder per Brief an Stadtwerke Flensburg GmbH, z. Hd. Peer Holdensen, Batteriestr. 48, 24939 Flensburg.

Die Fireballs - Handball für Menschen mit geistiger Behinderung

Im Dezember 2011 eröffnete der HF Flensburg-Munkbrarup als erster Verein die Handballwelt für Sportler/Innen mit geistiger Behinderung. 12 Sportler treffen sich einmal pro Woche zum Training und nehmen als die "Fireballs" an Turnieren teil.

TSB Flensburg

Für die Stadtwerke Flensburg steht fest: Sport ist wichtig! Was liegt für die Stadtwerke Flensburg da näher als den größten Sportverein der Stadt TSB Flensburg aktiv und energetisch zu unterstützen.

Phänomenta Elektrischer Salon

Die Flensburger Phänomenta ist das erste selbständige Science Center Deutschlands mit mehr als 120 Experementier-Stationen für Jung und Alt.

Die Sonderausstellung „Der Elektrische Salon“ fördern die Stadtwerke. Im Ambiente eines Salons des 18. Jahrhunderts erleben Besucher die Anfänge der Elektrizitätsforschung. Papierschnippsel schweben nach oben, Funken fliegen, Haare stehen zu Berge und elektrisches Kribbeln wandert von Hand zu Hand. Beim „elektrischen Kuss“ knistert´s richtig. Elektrisiermaschine, Elektrophor, Leidener Flasche und Donnerhaus vermitteln, wie vor 300 Jahren Wissenschaft nicht nur Erkenntnisgewinn und praktischem Nutzen diente, sondern auch der Unterhaltung. Die Faszination, die zur damaligen Zeit von den elektrischen Experimenten ausging, zog sich durch alle Gesellschaftsschichten. In Adelshäusern und auf Jahrmärkten fanden Experimentatoren und Elektrisierer ihre Berufung.

Wasserspielmobil

Die Stadtwerke Flensburg haben der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Flensburg ein Wasserspielmobil gespendet. Beladen ist es mit grünen Kunststoffrohren, Verbindungsstücken, Wasserpumpen, einem Planschbecken, Gießkannen, Wassereimern und Plastikbällen. Stellt man diese Dinge Kindern zur Verfügung, können sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Der Aufbau des Mobils wurde als Projekt komplett von Stadtwerke-Auszubildenden in Eigenregie erstellt.

Das Wasserspielmobil kann beim Bereich Kinder- und Jugendförderung der Stadt Flensburg kostenlos ausgeliehen werden.

Stadtwerke Family-Cup

Der Tennisclubs Mürwik veranstaltet in enger Kooperation mit der Stadtwerke Flensburg GmbH jedes Jahr dieses Turnier. Drei Generationen, Mütter mit Töchtern, Väter mit ihren Söhnen, Großeltern mit Enkelkindern,… spielen mit großem Einsatz und viel Begeisterung an zwei Tagen um die Preise.

Skatepark

Der neue Skatepark „Alter Schlachthof“ wurde in Blickweite der Stadtwerke Flensburg 2008 geöffnet. Der in Fachkreisen bekannte Schweizer Erwin Rechsteiner hat den Skatepark zusammen mit den jugendlichen Nutzern entworfen. Die „Sportpiraten“ des Flensburger Jugendrings e. V. betreuen die neue attraktive Freizeitfläche für BMXer, Skateboarder und Blader. Seitdem haben die Sportpiraten den Skatepark ständig erweitert, so dass er zu den ganz großen Anlagen bundesweit zählt. Finanziert wurde er vom Land Schleswig-Holstein und der Stadt Flensburg mit inzwischen mehreren 100.000 Euro.

Stadtwerke-Lauf

Einmal im Jahr findet der Stadtwerke-Lauf statt, den die Stadtwerke Flensburg unterstützen und an dem viele Stadtwerke-Mitarbeiter und die Betriebssportgruppe teilnehmen.

Feedback